IRIS, Mutter, warum ich?

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Big Tits

IRIS, Mutter, warum ich?Part 1: Geheimnis enthülltHallo mein Name ist Iris, ich bin bin mittlerweile 45 Jahre alt, vor 14 Jahren habe ich mich scheiden lassen und lebe mit meinem Sohn, in einem kleinen Häuschen, dass ich von meinen Eltern geerbt habe. Naja erst will ich ein wenig zu mir erzählen, ich habe früh geheiratet, dachte es ist die Liebe des Lebens,,, aber dem war nicht so… Es dauerte lange bis ich mit der Trennung klar kam, wieder den Boden unter den Füssen fand und mit meinem Kind weitermachte ohne Mann.Wir ordneten unser Leben neu und Jonas mein Sohn wurde älter und als er 7 war sagte er mir und seinem Vater damals das er keinen Kontakt mehr zu ihm haben wolle.Dies schmerzte nun meinen Exmann sehr, aber so ist das Leben,,, ungerecht und hart.wir lebten ein längere Zeit ein einfaches aber glückliches Leben… von Zeit zu Zeit gönnte ich mir mal nach dem ich Trennung und Scheidung verstoffwechselt hatte einen schicken Abend, oft mit meiner Freundin Tonja.Meine Mutter passte dann in der Zeit,, dem Abend oder dem Wochenende auf Jonas auf… Ab und an dann mal ein One Night Stand,  hier oder da mal was kurzes mit einem Mann, der wie ich aber damals nur die schnelle Lust suchte, bzw. die Befriedigung der selben.Es war nie was festes, nie war ernstes nur Just for Fun…  Ich achte auch immer drauf das Jonas nichts davon mitbekam, einen Mann mit zu uns nehmen war für mich tabu.Naja ich wurde älter, es kam Jahr um Jahr dazu,, und irgendwann stellt man als Frau eben auch fest das man nicht mehr das Licht ist, um welches die männlichen Käferchen am liebsten kreisen… that´s it.Ich war mit meinen Mitte 40 sicher aber immer noch das, was man Alltagslichttauglich nennt, aber eben nicht mehr die junge Bettmaus,,, das Alter zollt seinen Tribut…Wie das unter Freundinnen so ist, redete ich mit Tonja auch darüber und klar,, dieses Biest, schenkte mir zu einem meiner Geburtstage einen Vibrator. Keinen so plumpen Kunststoff-Gummi Schwanz, sondern so ein Hightechteil mit Orgasmusgarantie…. Fuck ich verfluchte sie,,, das Teil lag sicher ein halbes Jahr versteckt nur rum…. Ich schob ihn in ein paar dicke Wandersocken und versteckte dies ganz Hinten in der Schublade, nach dem Motto aus den Augen aus dem Sinn, wer braucht so einen Scheiss schon….Naja aber dann kam es eben doch anders,, irgendwann sortiere bursa escort ich Wäsche aus,,,alte Socken flogen raus und mir kam eben auch das Paar Wandersocken unter und mit ihnen der Vibrator.Jonas war in der Schule, ich alleine zuhause,, Shit warum nicht,, ich suchte nach passenden Batterien,, zog mich aus,,, legte mich auf mein Bett,,, und was soll ich sagen, die Orgasmusgarantie unterschreibe ich. Ich glaube ich bin noch selten so heftig gekommen… Also das Teil doch nicht mehr so weit verbannt,,, ab in die Dusche, mich wieder in Form gebracht und getan als wäre nichts, als mein Herr Sohnemann nach Hause kam… Jonas und ich verstanden uns immer schon sehr gut,, wir waren oft mehr wie Freunde als wie Mutter und Sohn, eine Einheit, seit Jonas den Kontakt zu seinem Vater abgebrochen hatte. Alberten, verkitzelten uns,, oder nahmen uns mit irgendwelchen Frozeleien auf den Arm…Jonas war 16.. spielte Fussball ,, war sehr gut darin, ich mächtig Stolz auf ihn, auch seine Schule machte er mit links und er war damals schon ein echt hübscher Kerl.Mich wunderte oft das die Mädels bei ihm nach einem Date nicht Schlange standen und dachte, also wenn ich damals in der Schule so einen leckeren Kerl gehabt hätte dann hätte ich auf dem Schulball mit dem getanzt… Aber Jonas ,,, naja ich dachte manchmal schon er vielleicht schwul ist,,, so oft wie er mit seinem Freund Wolf zusammen war.Ich weiss es noch wie heute, es war die Woche vor den großen Sommerferien. Ich hatte in dem Jahr im Frühjahr eine kleine OP war Wochenlang krank und hatte von dem her noch viel Urlaub über. So war bei mir geplant das ich 4 Wochen Ferien habe und ich mit Jonas die 2ten zwei Wochen in die Ferien fahre.In der Woche vor den Ferien machte ich wann immer ich Zuhause war und Zeit hatte viel im Haushalt, denn nichts hasse ich mehr als es dann im Urlaub machen zu müssen.Also war für mich ein kleiner Wäsche und Bügelmarathon eingeplant.,,Es war Mitwoch Mittag Jonas war mit seinem Freund Wolf unterwegs,, ich alleine zu Hause,, ich hatte gebügelt und eine Unmenge an Shirts von Jonas zusammengelegt. Ich glaube der Kerl zog am Tag 4 neue Shirts an,, .. Naja egal, Sie waren gebügelt und ich wollte nur nett sein. Normalerweise ist Jonas sein Zimmer sein Privatreich. Seit er ich sage mal Erwachsen wird. Ich wollte nie die Mutter sein die mit bursa escort bayan den Worten ich habe Kekse und Kakao für Euch ins Zimmer platzen wenn die erste Freundin da ist… Ich weiss bis heute nicht warum, aber ich ging in sein Zimmer und wollte die Shirts in seinen Schrank legen als mir beim Einräumen ein Teil seiner Shirts entgegen fiel.Zack da lagen sie,, ich fluchte legte meinen Stapel auf das Bett,, schnappte die auf dem Boden und dann fiel das Heft heraus…. erst war ich erstaunt,, Neugierig,, drehte es um,,, ein Pornoheft, .. las den Titel: “Reife Stuten jung besamt”… dachte What a fuck, Jonas, was… blätterte darin, sah Frauen in meinem Alter die es mit jungen Typen trieben die wirklich alt waren wie mein Sohn,, die die Söhne der Frauen hätten sein können,,, Shit,,, es waren Frauen in meinem Alter die dort in frivolen Dessous,,, Nylons und Heels von jungen Männern gefickt und besamt wurden…. ich schüttelte den Kopf,,, fand es irgendwie abstrus, aber ich konnte auch nicht aufhören es weiter anzusehen… und dann passierte etwas das mein komplettes bisher so normales Leben aus der Bahn warf.Ich blätterte eine Seite weiter,,, und da war sie,,, Mitte 40,,, rotblonde schulterlange Locken,, zu einem Pferdeschwanz gebunden, Sommersprossen,,, eine kleine Stupsnase… ein kleiner Leberfleck am linken Ohr auf dem Bild im Heft und automatisch fasste ich an den Leberfleck an meinem Ohr… JONAS dachte ich und realisierte erst dann das mein Herr Sohn auf eines der Models, das mir figürlich wirklich sehr ähnlich sah, mein Gesicht das er aus einem Foto vom Urlaub aus dem Vorjahr ausgeschnitten und auf das Model geklebt hat, das es aussah, als posiere ich da in den Heft. Auf der ersten Seite der Serien, die Frau, in einem kürzeren Jeansrock,,, einer Bluse,, geschminkt,,, schick,, hochhackige Pumps,, schwarzes Lack,, die Beine in dünne Nylons gehüllt,,, auf den folgenden Seiten deutlich freizügiger in weniger Kleindung,,, dort war es als würde ich da in schwarzen Spitzen Dessous mit dem Hebe Bh, dem String, dem Strumpfhaltegürtel und den den Nylons mit den mindestens 12cm hohen Stilettopumps stehen. Es war aber nicht nur ein Bild,, er hatte die komplette Serien so verändert auf jedem Bild war ich die Frau,, Auf jedes Bild der Serien hatte er einen zum Bild passenden Kopf aus privaten Fotos escort bursa von uns ausgeschnitten und aufgeklebt…  auch als Bilder kamen wo sie von einem jungen Kerl gefickt wurde, war ich es,,, aber nicht nur ich, auf den männlichen Darsteller war sein Gesicht geklebt. Die Bilder zeigten wie ich von meinem Sohn gefickt wurde…. Mir zitterten die Finger ich lies das Heft fallen als hätte es mir die Hände verbrannt.. ich war völlig ausser Stande einen klaren Gedanken zu fassen,, wie kann,, JONAS, was soll das… dachte ich… Man sah dem Heft auch an das es nicht ich sage mal als Museumsstück unberührt hinter schützendem Glas aufbewahrt wurde, sondern das es abgegriffen und “benutzt” war.. Es dauerte Minuten bis ich wieder zu mir fand,, verfluchte mich dabei selbst für den Vertrauensbruch in sein Zimmer gegangen zu sein… verstaute die Shirts vom Boden wieder, legte das Heft genau so wie es war wieder dort hin,, legte ihm die neuen Shirts fein säuberlich oben drauf. Und ging wie eine geschlagene Katze schleichend aus dem Zimmer… aber ich war weit davon weg das verdaut zu haben was ich eben sehen musste. Das Heft war weg,,, wieder versteckt aber die Bilder in meinem Kopf, die waren wie eingerannt. Ich machte die Augen zu,, Tränen liefen mir über die Wangen, ich fragte mich was ich falsch gemacht habe…. war verzweifelt, wusste niemals wie ich damit klar kommen sollte. Warum macht oder hat mein Sohn sowas, ich hab ihm niemals einen Grund für das was im Heft war gegeben ging es mir durch den Kopf… Ich versuchte mich in Arbeit zu stürzen, mich abzulenken, aber immer wieder kamen mir die Bilder aus dem Heft in den Kopf,, Abends kam Jonas nach Hause und ich hatte regelrecht Angst davor,, wie ich ihm begegnen soll, ob er was merken würde, ob es mir gelingen könnte ihm gegenüber mich ganz neutral und normal zu verhalten.Der Abend kam näher und ich merkte wie ich immer nervöser wurde,,, aber als die Türe aufgeschlossen wurde und er hereinkam, funktionierte ich perfekt. Jonas merkte nichts, es war wie immer…. er merkte nichts und ich ließ mir Gott sei Dank nichts anmerken und konnte sagen wir mal die Rolle als MOM perfekt abliefern.Jonas hat mit mir zusammen zu Abend gegessen, ging noch duschen, und verschwand in seinem Reich,,, ich blieb zurück mit meinem Wissen und versuchte mich mit dem Fernseher abzulenken.. und klar was kam,, ein Film in dem eine Frau in meinem Alter eine Affäre mit einem jungen Mann anfing, der zudem noch der Neffe ihres Mannes war… PENG, da waren die Bilder wieder….Part 2 coming soon…..

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Leave a Reply

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir