Mein erster BBC vor den Augen meines Mannes

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Mein erster BBC vor den Augen meines MannesHeute erzähle ich euch von meinen ersten Erlebnissen mit einem BBC.Ich war Anfang 20 und habe mir immer mal wieder mit meinem Mann zur Einstimmung prickelnde Videos angeschaut und fleißig Inspirationen gesammelt und auch versucht umzusetzen und auszuleben. Da wir beide sehr neugierig sind trafen wir uns auch regelmäßig mit anderen Paaren Frauen und Männer und erweiterten unseren Erfahrungsschatz schnell. Dabei galt vor allem das man erstmal etwas ausprobieren sollte bevor man es ablehnt. Zum Glück habe ich auf diesem Weg auch meine Leidenschaft für Frauen entdeckt, aber das erzähle ich vielleicht ein ander mal. Aber damit ihr euch das Ganze etwas besser vorstellen könnt möchte ich erstmal mich beschreiben.Ich habe lange, leicht gewellte naturblonde Haare, Grün-blaue Augen und einen sehr hellen Teint. Ich bin sportlich schlank, habe aber dennoch meine Kurven. Damals hatte ich noch ein durchschnittliches B-Körbchen.Wie des Öfteren schauten wir einen kleinen Film um uns etwas heiß zu machen. Ich war dran mit dem Aussuchen des Films und mir viel sofort einer auf dem Vorschaubild ins Auge der mich komplett fesselte. Darauf zu sehen war eine blonde Frau etwa in meinem Alter, aber zugegeben deutlich zierlicher die dabei war sich auf einen großen vollkommen austrainierten Farbigen zu setzen. Dabei hatte sein Schwanz gigantische Ausmaße, dass ich auf den ersten Blick dachte, dass er nicht echt sein könnte. Ich wählte also den Film aus und bemerkte erst dabei, dass die Handlung darum ging, dass ihr Freund ihr diesen Mann zum Geburtstag geschenkt hatte um ihr dieses riesige Erlebnis zu bereiten. Mich fesselte dieser 15 Minuten Film total. Ich war fasziniert wie diese zierliche Frau ihn nicht nur Vaginal aufnahm sondern Hemmungslos in jedes Ihrer Löcher nehmen ließ. Gerade als sie ihn sich erstmals den Schwanz in ihren Hintern einführte zeigte ihr Gesichtsausdruck pure Ektase und fixte mich ebenso an. Am Ende des Filmes entlud er sein Sperma direkt in ihre Pussy. Er holte ihren Freund anschließend zu ihr und er musste auch noch sein Sperma aus ihr herauslecken. Ich war so heiß in dem Moment, dass wir anschließend gleich zweimal direkt hintereinander diesen Clip nachstellen mussten bis ich mich beruhigen konnte. Anschließend drückte ich ihn auch zwischen meine Beine und ließ ihn sein eigenes Sperma aus mir herauslecken was er sonst nie gemacht hatte. Aber es hat offensichtlich nicht nur mich so scharf in dem Moment gemacht. Als wir dann samstags morgens frühstückten kreisten meine Gedanken immer noch um diesen riesigen Schwanz. Ich muss total in meinen Gedanken verloren gewesen sein da sprach mich Andy an und fragte mich ob ich es denn machen würde. Er wusste genau wo ich mit meinen Gedanken in dem Moment war. Ich nickte sofort ohne nachzudenken und er sagte mir, dass ihm diese Vorstellung auch sehr gut gefallen hat und wir danach schauen könnten wenn ich möchte. Und ja ich wollte und wie. Direkt nach dem Frühstück holte ich also den Laptop und wir setzten uns hin und suchten auf einer einschlägigen Seite auf der wir sonst bisher erfolgreich unterwegs waren nach einem Mann der in dieses Raster passen könnte. Es dauerte nicht lange und wir fanden eine Handvoll aussichtsreicher Kandidaten, die nicht unbedingt aus der gleichen Stadt kamen aber durchaus in Reichweite waren. Anschließend fuhren wir erstmal einkaufen und ich schaffte es wirklich mich von dem Gedanken zu befreien. Doch direkt als wir wieder zurück waren musste ich direkt an den Laptop und war überrascht schon ein paar Antworten zu haben. Ich war direkt wieder gefesselt und begann mit zweien direkt an zu chatten. Doch schnell stellte sich einer der beiden als nicht echt heraus doch mit dem anderen lief es umso besser. Wir tauschten uns aus und waren einander schnell Sympathisch. Auch unsere Vorstellungen und Wünsche deckten sich bursa escort sehr gut ab. Es dauerte nicht lange und ich konnte mich per Cam direkt von seiner Echtheit überzeugen lassen, dabei zeigte er mir auch direkt was er zu bieten hatte. Ich wusste in dem Moment schon das ich ihn unbedingt erleben musste. Am liebsten hätte ich ihn sofort getroffen, doch da wir an dem Abend bereits verabredet waren ging das nicht. Einen weiteren Haken hatte das Ganze noch. Er interessierte sich auffällig nicht nur für mich sondern auch für Andy. Anfangs hielt ich das noch für Höflichkeit, bis ich feststellen musste, dass er Bi-Sexuell ist. Für mich war das weniger ein Problem doch Andy sträubte sich doch ein wenig bei dem Gedanken. Wir überlegten ob wir dann nicht weiter suchen sollten aber meine Entscheidung war gefallen. Ich wollte unbedingt also bat ich Andy es wenigstens zu Versuchen. Mir zu liebe stimmte er dem Ganzen zu, zwar nur unter der Bedingung ihn nicht zu küssen und kein Sex mit ihm aber das war auch völlig ok für mich, wollte ich ihn doch selbst spüren und nicht nur dabei zusehen. Da das Wochenende darauf auch schlecht für solch ein Date war mussten wir ganze 2 Wochen warten bis wir uns treffen konnten. Mein Handy stand kaum still denn wir schrieben in der Zwischenzeit immer weiter und tauschten Ideen und Wünsche für unser Date aus. Auch immer wieder schickten wir uns weitere Bilder die mich teils kaum schlafen ließen. Um ihm besonders zu gefallen ging ich extra nochmal Dessous shoppen. Ich holte mir dazu einen schwarzen Hebe-BH mit Ouvert-Slip und dem dazu passenden Straps Gürtel. Er betonte auch immer wieder, dass er sehr auf Analsex steht. Zugegeben ist das auch einer meiner Vorlieben aber dieses Kaliber was mich erwartet bereitet ich doch etwas Angst. So trainierte ich die 2 Wochen fleißig nicht nur mit meinem Mann sondern machte immer wieder Gebrauch von meinen Plugs, das ging so weit, dass ich sogar 2 Tage auf der Arbeit einen trug. Endlich waren die 2 Wochen vergangen und mein Mann fuhr mit mir zu ihm. Ich trug dabei direkt die neuen Dessous unter einem Trenchcoat. Dazu schwarze Lackpumps mit 12cm Absätzen und natürlich einen kleinen Plug mit funkelndem Stein. Auf einen Slip verzichtete ich dabei. Zum Glück fanden wir direkt vor der Tür einen Parkplatz und mussten so nicht weit laufen. Wir klingelten und nach dem surren der Tür traten wir in das Treppenhaus ein und gingen in den 2. Stock wo seine Tür bereits einen Spalt offen stand. Ich ging zuerst hinein. Der Flur war dunkel aber am Ende des Gangs war es hell und die Tür stand offen. Doch wie vorher mit ihm abgesprochen legte ich zunächst meinen Mantel ab und sagte dann Andy, dass er sich nun ausziehen müsse. Er schaute mich etwas verwundert an aber zog sich dann komplett aus ehe wir in das Zimmer eintraten. Er war wie abgesprochen aber nicht im Raum. Dort standen mittig das Bett und direkt daneben ein Stuhl. Ich setze Andy auf den Stuhl und fixierte erst seine Beine an den Stuhl Beinen ehe ich die Hände an den bereitliegenden Handschellen hinter seinem Rücken verschloss. Kaum war ich damit fertig sah ich auch schon dass er schon in der Tür stand und mich beobachtete. Mit Er meine ich dabei Jerome. Er steht nackt in der Tür und strahlt mich an. Ich kann dabei meine Blicke gar nicht von seinem Körper lassen. Er war Mitte 30 fasst 2 Meter groß und wirklich gut trainiert. Und dazu noch dieses unglaubliche Gehänge. Jerome kommt dann auf mich zu, umfasst mich mit seinen starken Armen und zieht mich zu sich. Leidenschaftlich küsst er mich ehe wir auch nur ein Wort miteinander gesprochen haben. Er presst seinen Körper dabei fest an mich und ich spürte seinen Schwanz deutlich. Er setzte sich dann auf die Bettkante. Ich ging direkt vor ihm auf die Knie, blickte mich nochmal um und sah, dass mein Mann offenbar sehr angetan war von dem was ich getan hatte. Dann nahm bursa escort bayan ich den mächtigen halb steifen Schwanz in die Hand und begann langsam an seiner Eichel zu lecken. Ich konnte dabei richtig spüren wie er dabei härter wurde und begann ihn langsam immer tiefer in meinen Mund zu schieben. Als er dann komplett hart war zog ich ihm ein Gummi über und stieg über ihn. Ich rieb seine Eichel über meine Clit. Ich war völlig nass und musste ihn in mir spüren. Ich setze ihn also an und sein Schwanz glitt langsam in mich hinein. Durch den Plug in meinem Hintern war es noch viel enger als sonst. Ich musst bereits aufpassen nicht zu kommen bevor er komplett in mir war. Jerome presste ihn nun komplett in mich und ich musste fast schreien vor Geilheit und Lust. Er zog mich jetzt nach unten und küsste mich während seine Hände nach hinten gleiteten und meine Arschbacken kneteten. Dann richtete er mich auf und stand mit mir auf. Ich umschloss ihn nun mit meinen Beinen und genoss seinen Schwanz tief in mir. Er legte mich so auf den Rücken und ich spreizte meine Beine direkt weit. Er kniete sich vor mich und begann mich zu lecken. Ich konnte dabei meinen Mann sehen wie er ruhig da saß gezwungen mir zu zusehen. Es ließ ihn aber alles andere als kalt. Sein Schwanz war dabei komplett steif und stand steif wie eine Eins. Währenddessen zog Jerome den Plug aus meinem Hintern und leckte auch mich an diesem gründlich. Dann kam er langsam nach oben über meinen Bauchnabel, zu meinen Brüsten bis er mich erneut küsste. Dabei spürte ich seinen Schwanz wie er ihn erneut an meiner Pussy ansetze und ihn mit einem harten stoß in mich einführte. Wild stieß er in mich und diesmal konnte ich es definitiv nicht halten und ich bohrte meine Fingernägel in seinen Rücken während ich meinen ersten Orgasmus von einem Mächtigen farbigen Schwanz bekam. Er hielt noch kurz inne ehe er ihn aus mir zog und ich bemerkte wie er ihn langsam versuchte in meinen Hintern zu schieben. Ich spürte nun wie er langsam Stück für Stück vorsichtig in mich eindrang. Obwohl ich sonst häufig Analsex hatte wusste ich ganz genau wofür ich die letzten zwei Wochen trainiert hatte. Er fing nun langsam an mich in der Stellung zu stoßen und ich sah in seinem Gesicht wie sehr es ihm gefiel mich so zu ficken.Er presste ihn langsam bis zum Anschlag in meinen Hintern. Ich hatte mich mittlerweile an sein Glied gewöhnt und wurde immer geiler davon so von ihm gefickt zu werden. Als ich kurz davor war erneut zu kommen zog er ihn aus mir raus und setze sich neben mich. Ich wusste genau was er wollte und stand auf, drehte mich mit dem Rücken zu ihm. Ich packte seinen Schwanz und führte ihn zu meinem Hintern um mich dann langsam auf ihn gleiten zu lassen. Ich spreizte meine Beine und spürte ihn nun komplett in meinem Arschloch. Was ein Wahnsinns Gefühl. Zudem hatte Andy freien Blick auf meine Pussy und auch ich konnte sehen wie sehr es ihm gefiel mich so zu sehen.Jeromes Hand wanderte dabei in meinen Schritt und während ich ihn so anal ritt fing er an meine Clit zu reiben und mich zu fingern. Ich versuchte den Orgasmus gar nicht zurück zu halten und musste heftig zucken, mein ganzer Körper bebte. Ich musste so verharren und erst einmal nach Luft schnappen.Ich stand anschließend auf und ging zu Andy und fragte in sein Ohr Flüsternd wie ihm das so gefällt. Aber seine großen Augen und sein komplett harter Schwanz sprachen hier eine eindeutige Sprache schon bevor er antwortete. Ich wollte zunächst nur mit ihm spielen und stellte mich breitbeinig über sein Schwanz, so dass er mich spüren konnte aber ohne in mich einzudringen. Von hinten spürte ich nun Jerome wie er sich fest an mich presste und seine großen Hände über meinen Körper wanderten. Er begann mich am Hals zu küssen und während seine Hände mittlerweile den weg zu meinen Brüsten bzw. meiner Clit gefunden hatten.Er drückte mich escort bursa vorsichtig aber bestimmend nach unten dass Andy nun in meine Pussy eindrang. Ganz langsam senkte ich meinen Körper ab bis ich ihn komplett in mir spüren konnte. In dem Moment in dem ich anfangen wollte ihn nun etwas zu reiten drückte mich Jerome nach vorne und steckte mir 2 Finger in meinen Hintern ehe sogar ein dritter hinzukam. Da ich mich nicht wehrte sondern das mit leisem stöhnen honorierte setzte er nun seinen Schwanz an meinem Hintern an und drang so erneut in mich ein. Ich musste mich beherrschen um nicht gleich zu kommen bevor sie beide komplett in mir waren. Ich war so ausgefüllt wie noch nie zuvor und begann unter immer lauter werdenden stöhnen mich den beiden komplett hinzugeben. Ich fing an aktiv mich rhythmisch zu bewegen und spürte beide Schwänze in mir aneinander reiben. Als ich es nicht mehr aushielt musste ich einfach erneut kommen. Mein Abgang war dabei so intensiv, dass ich auch Andy mit riss und spüren konnte wie er sich in mir entlud. Erneut brauchte ich etwas Zeit zum Durchatmen. Jerome zog seinen Schwanz aus mir worauf hin ich aufstand.er zog mich dicht zu sich und flüsterte mir ins Ohr was er nun machen wolle. Ich fand die Vorstellung sehr reizvoll und stimmte dem zu. Jerome legte den Stuhl auf dem Andy saß auf den Boden so dass er nun nach oben schaute. Ich sollte mich nun auf ihn setzen, damit er sein Sperma aus mir heraus lecken konnte. Gleichzeitig nahm Jerome seinen langsam schlaff werdenden Schwanz in die Hand und wichste ihn ein wenig. Seine andere Hand begann zunächst seine Eier zu massieren wanderte dabei aber immer tiefer ehe ich sehen konnte, dass er mit einem Finger in Andys Arsch eindrang. Als dann Jerome noch anfing ihn zu blasen während er ihn fingerte stöhnte er mir in meine Pussy und hatte offensichtlich Schwierigkeiten sich auf das Lecken zu konzentrieren. Als mir dann Jerome auf die Schulter klopfte war es Zeit die Positionen zu tauschen. So begann ich Andys wieder harten Schwanz zu lutschen während er Jeromes Glied vor der Nase hatte. Sehr schüchtern öffnete er den Mund und leckte über seine mächtige Eichel. Er schaute mich dabei fragend an als ob er um Erlaubnis beten würde. Jerome blickte auch zu mir. Ich nickte also und sagte Andy er soll ihn richtig schön abblasen. Daraufhin öffnete er den Mund weiter und begann den Schwanz zunächst langsam aber immer schneller werdend abzublasen. Ich sah wie Jerome nun mit seiner Hand wieder zunächst seine Eier kraulte um dann wieder mit einem Finger in seinen Hintern einzudringen. Erneut fing Andy an dabei zu stöhnen. Es gefiel ihm in zu blasen und dabei gefingert zu werden. Ich wollte ihm das Vergnügen lassen und leckte nur sehr sanft seine Eichel während er mittlerweile den Mund sehr voll hatte und auch der Finger immer tiefer in ihm verschwand.Als dann sein Schwanz erneut zu zucken begann stülpte ich meine Lippen über ihn und saugte seine ganze Sahne aus ihm heraus. Mit großen Stößen entlud er dabei sein Sperma in meinem Mund. Aber auch Jerome war soweit und sein Körper begann unkontrolliert zu zucken. Er zog seinen Schwanz aus Andys Mund und fing an seine Ladung mitten über sein Gesicht zu verteilen. Ich war beeindruckt was für eine Menge aus ihm spritzte. Ich kniete mich also zu Andy und begann das Sperma abzulecken. Jerome saß mittlerweile schwer atmend auf der Bettkante und genoss offensichtlich den Anblick. Also ich fertig war half er mir Andy los zu binden und aufzurichten. Jerome küsste mich dabei und sagte mir wie sehr es ihm gefallen hatte und wie gerne er das wiederholen bzw. fortsetzen würde. Erst jetzt viel mir dabei sein leicht französischer Dialekt auf. Noch bevor wir uns abgesprochen hatten sagte ich sofort zu uns wieder zu sehen. Wir wollten uns daraufhin anziehen und uns auf den Weg machen. Doch als Jerome uns fragte ob wir nicht die Nacht bleiben wollten waren Andy und ich uns mit einem Blick einig und sagten direkt zu. Ich hoffe euch gefallen meine Ausführungen. Je nach Interesse und Resonanz schreibe ich gerne weiter wie es an dem Abend und generell mit Jerome weiter ging.

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Leave a Reply

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir