sheila my sub part 3

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

sheila my sub part 3Sheila my Sub Part 3.…… So ging unser zweites Treffen nach einem aufregenden Nachmittag zu Ende und ich war mir sicher mir Sheila noch viele Stunden zu verbringen.An den kommenden beiden Tagen hatte Sheila eine Menge Stress mit ihren beiden Töchtern, die wohl beide in der Schule die Sau raus gelassen hatten und Sie nun bei der Direktorin des Gymnasiums vorstellig werden durfte.Also war Sie am frühen Morgen mit Ihren Töchtern wie üblich zur Schule gefahren, dann aber nicht wie sonst weiter um Ihre täglichen Einkäufe und Pflichten zu erledigen, sondern Sie hatte an der Schule geparkt und war mit den Mädels zur Schule gelaufen … Alleine diese Tatsache hatte den Mädels zu Denken gegeben … Mom in der Schule, das hatte sicherlich böse Folgen.Die Mädchen gingen in Ihre Klassen und Sheila machte sich auf um die Direktorin aufzusuchen. Da Sie im Anschluss noch zur Fitness wollte, trug Sie bereits Ihre Trainings Klamotten und war auch so recht sportlich drauf. Auf dem Weg zum Direktorat kam Sie an der Turnhalle vorbei und da die Türe nur angelehnt war ging Sie hinein. Keine Person zu sehen, nur aus den Duschen hörte man 2 Stimmen……….Sheila wurde neugierig und ging näher. An der Tür zur Lehrerdusche angekommen konnte sie erkennen, dass es sich um eine männliche und eine weibliche Stimme handelte. Leise schlich Sie näher und schaute durch einen Spalt hinein ….. was Sie sah ließen Ihr heiße und kalte Schauer über den Rücken laufen .. dort sah Sie den Mathematiklehrer Ihrer ältesten Tochter, wie er gerade der Deutschlehrerin den Po mit seiner Hand behandelte. Es klatsche richtig gut und der Po war auch bereits gut rot. Dann verstand Sie etwas wie „ ..blas mich…“ und sah wie die Lehrerin den Schanz des Lehrers zu saugen begann…. Sie wurde geil und feucht denn was danach folgte hat Sie mir erst viel später erzählt. ….. Jedenfalls kam Sie zu spät zum Büro der Rektorin und war ziemlich erhitzt.Die Rektorin war angesäuert und erklärte Ihr, dass das Verhalten der Mädchen gegenüber dem Lehrkörper mehr als beleidigend gewesen wäre und dass sich sowohl die Deutschlehrerin als auch der Mathematiklehrer und die Sportlehrerin bei Ihr beschwert. Sheila, die kaum die Hälfte von dem Verstanden hatte was die Rektorin Ihr erzählt hatte, entschuldigte sich und sagte Sie würde sich um die Angelegenheit kümmern.So Schnell Sie konnte verließ Sie die Schule und fuhr nach hause …. Denn Ihre Möse brauchte jetzt dringend etwas .. denn sie war geil und feucht wie sonst nur wenn ich Sie anfasst habe. Aber ihr Dildo hatte keine Batterien mehr…. Also entschied Sie sich online zu gehen und zu versuchen mich zu erreichen.Sie hatte Glück, ich war online und gerade von einem Kundenbesuch zurück als Sie mich bat Sie zu treffen …. Naja dachte ich … es ist bald maltepe escort Mittag, dann mach halt mal eine alternative Mittagspause im Park. Aber da hatte ich weit gefehlt. Als ich zusagte kam die nächste Bitte, ob ich Ihr 4 Batterien mitbringen könnte und dann zu Ihr nach Hause kommen würde….Oha – was gibt dies dachte ich — aber o.k. warum nicht. Sie gab mir Ihre Adresse, bat mich aber etwas weiter zu parken … Die Nachbarn …..Gut auch dies ist ja verständlich …. Schließlich ist Sheila verheiratet und will nicht unbedingt Ärger in der Nachbarschaft. Also bei Edeka um die Ecke die Batterien besorgt ins Auto und mit Hilfe des Navi’s losgefahren.Als ich an dem Angegeben Haus vorbeifahre denke ich noch WOW was für ein Kasten..Also schnell geparkt, mit den Batterien in der Tasche zum Haus und geklingelt. Siehe da kaum war der Klingelton verklungen ging die Tür auf und Sheila stand dort … noch immer in Ihren Trainingsklamotten. „ Special Delivery for you „ sagte ich beim Eintreten und bemerkte noch wie Sheila die blenden am Fenster neben der Tür abdunkelte. Dann kam Sie auf mich zu und entschuldigte sich wegen der Batterien aber Sie könne so unmöglich wieder vor die Tür…. Ich sah Ihr an wie erhitzt Sie war — da Sie mir gerade den Rücken zugewandt hatte ging ich einen Schritt näher und nahm sie von hinten in die Arme, wobei meine Hände Ihren Busen streiften. Dies alleine war Auslöser genug um Sie schon wieder kommen zu lassen und schon wieder stand Sie in einer Pfütze. Bis dahin wusste ich nicht was Sie an diesem Morgen durchgemacht / erlebt hatte, aber Ihr Abgang war extrem.Sie begann zu weinen und unter Tränen erzählte Sie mir von Ihren Töchtern, dem Termin bei der Rektorin und ganz zum Schluss Ihre Beobachtungen in der Sporthalle. Wobei Ihre Stimme immer stockender wurde und ich bemerkte wie ihre Geilheit anstieg.Als ich dann Nachfragte wofür die Batterien sein sollten wurde Sie ganz verlegen, denn Sie hatte wieder versucht ohne meine Erlaubnis einen Orgasmus zu bekommen und es sich selber zu besorgen. Da Sie wusste was nun kommen würde war Sie ganz kleinlaut… Da ich noch nie zuvor in Ihrem Haus gewesen war, schickte ich Sie in Ihr Schlafzimmer um sich aus den nassen Sachen zu befreien. Ich folgte Ihr auf dem Fuß, Ihr Versuch zu protestieren wurde im Keim erstickt. Als ich Sie an der Schulter anfasste und nur ein Word „SUB“ sagte, verstummte Sie sofort. Sie wollte sich schnell and den Trainingssachen schälen und dann unter der Dusche verschwinden aber da hatte Sie die Rechnung ohne mich gemacht, denn schließlich war es meine Mittagspause und dafür wollte ich Sie auch als Sub haben. Also hielt ich Sie als Sie gehen wollte fest — erwischte aber nur ihre roten Haare was Ihr ein „oi“ entweichen ließ… Ich zog Sie zurück und befahl kartal escort ihr sich erst um meinen Schwanz zu kümmern, für eine Dusche wäre anschließend noch Zeit genug… So presste ich Ihr meinen Schwanz in den Mund und Sie begann zu saugen wie verrückt … ich merkte Sie war geil wie ich Sie noch nie erlebt hatte.. also wollte ich Sie jetzt auch in alle Löcher nehmen. Aber zunächst sollte Sie Ihre Strafe dafür bekommen, dass Sie es sich ohne Erlaubnis mit dem Dildo besorgen wollte.Ich entzog Ihr meinen Schwanz – was sie mit einem bedauernden „ohh“ kommentierte, drehte Sie herum so dass ich Ihr Hinterteil vor mir hatte und gab Ihr einen Klaps auf die Pobacken…. Dabei merkte ich wie feucht sie war und dass Ihre Möse nur so suppte. Also gab es genügend Gleitmittel für alle Körperöffnungen.. ein paar weitere Schläge auf die verschiedenen Stellen Ihres Po’s brachten Sie fast um den Verstand und Sie bettelte mich an Ihr meinen Schwanz in die Möse zu schieben. Dieses Betteln mag ich aber gar nicht und das gab ich Ihr auch zu verstehen. Ich warf Sie rücklings auf Ihr Bett – Hob Ihre Beine in die Höhe woraufhin sie diese weit spreizte… und dann bettelte Sie doch schon wieder darum meinen Schwanz zu bekommen … dies war nicht zu dulden und so bekam sie 2 schnelle Schläge mit Zeigefinger und Ringfinger auf die weit geöffnete Möse und den Kitzler. Dies brachte bei Ihr alle Dämme zu brechen und sie kam … Mir war es mittlerweile egal, da ich auch nackt war und gerade als Sie so richtig losspritzte schob ich Ihr meinen Schwanz tief in die Möse, zog den nassen Riemen aus dem zuckenden Loch heraus und setzte ihn am Po an…Ich hielt kurz inne wohl merkend, dass Sie auch spürte wo mein Schwanz gegen sie drückte und ehe Ihr „please noooooo“ über Ihre Lippen kam steckte ich bereits halb in Ihrem entspannten Arsch drin. …. Dieses machte Sie anscheinend noch wilder, denn sie quietschte wie ein Ferkel und ich schob meinen Riemen ganz in sie rein… dann pumpte ich Sie so richtig durch während ich mit den Händen Ihre Möpse mit den geil nach oben gerichteten Nippeln hart durchknetete.. und Sie kam ein weiteres mal … Ich fragte mich woher diese Frau all die Flüssigkeit nimmt, die sie hierbei abspritzte. Ich pumpte weiter bis ich merkte wie es mir auch kam und spritzte Ihr meinen Saft in den Darm.Danach waren wir beide fertig für eine extreme Dusche… Hier durfte Sie mich dann abseifen und von Ihren Resten befreien… stehen konnte sie nicht wirklich, denn Ihre Beine versagte den Dienst. So kniete Sie vor mir in der Dusche – das Wasser prasselte von oben auf Ihre roten Haare und Sie wusch mich. Als wir dann sauber und wieder halbwegs trocken waren lagen wir noch ein paar Minuten nebeneinander auf dem warmen Badezimmerboden, ehe ich aufstand um mich wieder anzuziehen. pendik escort Sie kam auf alle vieren ins Schlafzimmer und meinte Sie wäre am Ende. Dies konnte ich so nicht stehen lassen und da sie nun wieder in der Hocke vor mir saß weckte ich sie mit einem Fingerschnipser auf den Nippel der linken Brust. Sofort war Sie wieder wach und kniete fast senkrecht vor mir.Leider musste ich gehen denn auch eine Mittagspause dauert keine Ewigkeit. Als ich die Treppe hinunter ging folgte Sie mir … nackt und ziemlich erledigt …Ich nahm Sie in den Arm, gab Ihr einen langen Kuss und meinte …. „vielleicht bis später, nachdem Du deine bösen Töchter abgeholt und bestraft hast .. In diesem Moment sah ich die Gerte in der Ecke stehen, die ich Ihr am ersten Tag mitgegeben hatte. Ich ging zu dieser, mahm sie in die hand und bemerkte…. Die hast Du ja auch noch nicht gespürt .. aber da finde ich bestimmt noch etwas besseres …. Vielleicht eine echte Reitgerte … Das schien Sie wieder wach werden zu lassen denn Sie stand sehr rasch auf und kam auf mich zu… wollte mir die Gerte aus der Hand nehmen aber auf Ihr „Please“ gab es diesmal einen leichten Schlag mit der Gerte auf die freiliegenden Pobacken….. die hatten heute wirklich einiges abbekommen und waren glutrot… „ Maybe you try this one on your daughters bum“ war meine kurze Bemerkung ehe ich die Gerte wieder in die Ecke stellte.Ich gab Ihr einen langen Kuss und sagte dann ich würde Sie auf Skype später noch mal anchatten. Dann öffnete ich die Haustür und ging aus dem Haus. Draußen drehte ich mich um und sah wie Sheila langsam die Tür schloss … Sie selbst stand aber etwas zurück, dennoch zeichnete sich Ihr Körper gut gegen den Hintergrund ab.Nun war ich mir sicher … dies ist mein neuer Sub .. Ohne jedewede Einschränkungen.Ich fuhr zurück in die Firma und arbeitete recht lange an diesem Tag, da meine Mittagspause auch etwas üppig ausgefallen war.Kurz bevor ich Feierabend machen wollte öffnete ich nochmals Skype und fand dort eine Nachricht „thank you for getting me back to the right way – my wonderful MASTER“.Sheila war noch online – also antwortete ich kurz in dem ich mich nach Ihrem Befinden erkundigte und Sie antwortete, Sie hätte noch immer Gänsehaut am ganzen Körper und könne mich noch tief in Ihr spüren.Ich fragte was Sie heute zum „Tea“ für die Familie geplant hatte und erfuhr, dass Sie später zum Italiener fahren und dort Pizza und Lasagne abholen musste. Ihr Mann Hatte die wohl telefonisch vorbestellt. Dieses Später brachte mich auf eine Idee und ich fragte ob Sie Lust hätte mich vorher kurz zu treffen sie antwortete praktisch sofort mit einem „yes – whenever you want me master“ dies brachte mich dazu noch zu fragen wo Sie denn die Pizza und Lasagne abholen musste … es eine Ecke von Ihrem Haus weg und noch gut 45 Minuten bis zum Abholen Zeit. Aber es lag auf dem Weg vorbei am Park… Also schrieb ich Ihr .. In 10 Minuten auf dem Parkplatz am Park … du Musst ja zum Italiener Essen holen .. ich werde auf dich warten …..

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Leave a Reply

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir